Willkommen im Forum Finanzen für Frauen

Passt Ihr Geld zu Ihren Lebenszielen?

Am Samstag, 28. März weisen Finanzexpertinnen Ihnen Strategien auf, wie Ihr Geld für Ihre Ziele mitarbeiten kann. Optimierungsansätze und praktische Tipps, sowie Antwort auf Ihre Fragen erhalten Sie bei kostenfreiem Eintritt.

Unser Motto 2015:
Was kann ich mir und meinem Geld zutrauen? Selbstfindung im Finanzbereich

Wir heißen Sie herzlich willkommen zu einem Programm aus Vorträgen, einer moderierten Diskussionsrunde, unserem Workshop Börsenführerschein des BVH e.V. (Anmeldung erforderlich, hier per Klick), sowie zur persönlichen Beratung sofern Sie mögen - und - natürlich auch zum Netzwerken bei Teilnahme!

Programm des Tages Forum Finanzen für Frauen: ab 10:00 Uhr (hier klicken)

Uhrzeit Forum Finanzen für Frauen
09:30 Check-in
10:00 Begrüßung: Was kann ich mir und meinem Geld zutrauen? Selbstfindung im Finanzbereich! Kurzvorstellung der Teilnehmerinnen
10:30 Podiumsdiskussion der Finanzexpertinnen
Thema: Zeit für Finanzfragen
Teilnehmerinnen: Frau von Kerssenbrock, Frau Sander, Frau Radl, Frau Kewenig, Frau Connelly
11:00 Vortrag: Investmentstrategien für unabhängige Frauen
Frau von Kerssenbrock - Commerzbank AG
11:30 Vortrag: Warum ist Börsenpsychologie für den Anlageerfolg so wichtig
Frau Sander - Börsenbuchautorin, Finanzjournalistin und Dozentin
12:00 Vortrag: Frauen raus aus der Geldfalle
Frau Radl - Geschäftsführerin FIS:GR Finanz- und Immobilien Services GmbH
12:30 Vortrag: Gut gemeint – aber falsch gesagt – Neurokommunikation
Frau Arens - Geschäftsführerin der Leo da Vinci Deutschland GmbH
13:00 Vortrag: Wie finde ich die richtige Finanzstrategie
Frau Kewenig - Geschäftsführerin FrauINVEST
Ab:  
14:00 Workshop Börsenführerschein - Frau Schuster, BVH Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.V.
14:00 Workshop Neurokommunikation: Gut gemeint – Falsch gesagt
(Findet auf der Active Trades Bühne statt)
Frau Arens - Geschäftsführerin der Leo da Vinci Deutschland GmbH
14:00 Ihre Fragen beantworten Finanzexpertinnen am Frauen Themenpark
16:00 Get together am Stand Forum Finanzen für Frauen - Netzwerken
16:30 Abschluss des Tages

Vorträge unserer Finanzexpertinnen für Sie:

Investmentstrategien für unabhängige Frauen

Die Möglichkeiten des Vermögenaufbaus mit Wertpapieren, verschiedene Asset-Klassen im Vergleich und eine technische Markteinschätzung ist informeller Bestandteil. Mit Liquidität im „Driver Seat“ beginnend lässt die zum Schluss dargestellte „Konservative Strategie“ der Commerzbank klare Einsicht zu.

Frau von Kerssenbrock, Index-Expertin der Commerzbank
www.commerzbank.de

Frau Petra von Kerssenbrock begann ihre berufliche Laufbahn nach Abschluss ihres Studiums 1991 bei der Commerzbank. Hier nahm sie im Kapitalmarktbereich sowie im Research verschiedene Funktionen wahr. Seit dem Jahr 1996 arbeitet sie im Bereich Technical Analysis & Index Research. Hierbei liegen ihre Schwerpunkte bei der Analyse europäischer Einzelaktien und Aktienindizes. Frau von Kerssenbrock betreut nationale und internationale institutionelle Kunden.

Frauen, raus aus der Geldfalle: Was wir finanziell besser machen können und müssen!

Trotz harter Arbeit und oft Mehrfachbelastung schneiden Frauen bei Einkommen, Kapitalbildung und Rente immer noch schlechter ab als Männer. Welche Gründe gibt es dafür? Was müssen wir tun, um dies zu ändern? Was sind Pflichtbausteine der Finanzplanung – und was vermeidbare Fehler und Fallen? Ein informativ und nutzwertiger Beitrag über clevere weibliche Finanzstrategien und Wege in die finanzielle Unabhängigkeit.

Gabriele Radl – Geschäftsführerin FIS:GR Finanz- und Immobilien Services GmbH
www.fis-gr.de

Frau Gabriele Radl, unabhängige Finanzberaterin und ausgebildete Diplom-Kauffrau mit einer über zwanzigjährigen Karriere in der Finanzwelt, war in zahlreichen leitenden Finanzpositionen in der Industrie tätig, auch international. Vor der Gründung ihres eigenen Unternehmens leitete sie einige Jahre lang die Rhein-Main-Niederlassung von Svea Kuschel + Kolleginnen, einem Finanzdienstleistungsunternehmen für Frauen. Durch ihre umfangreiche und vielschichtige Berufspraxis ist Gabriele Radl nicht nur auf den Bereich der Privatfinanzen spezialisiert, sondern ist auch in unternehmerischen Themen zu Hause – ob Unternehmensnachfolge, Geschäftsführerabsicherung oder Pensionszusage. Für Gabriele Radl ist das Finanzgeschäft eindeutig ein "People-Business" – will heißen, hier sprechen Menschen mit Menschen, die einander vertrauen. Finanzgeschäfte sind immer von persönlicher Erfahrung geprägt, und genau darum fließen ihr umfassendes Fachwissen und ihre langjährige Beratungs- und Berufserfahrung in jedes einzelne Gespräch mit ein. Ihr Credo: Niemals Empfehlungen für Finanzprodukte, Anlagezeiträume oder die Höhe der jeweiligen Geldanlagen auszusprechen, ohne die persönliche Situation ihrer Kunden zu kennen und ohne Zukunftspläne zu erfragen. Vertrauensvolle Zusammenarbeit, Kontinuität, individuelle und objektive Beratung und eine solide Planung liegen ihr deshalb ganz besonders am Herzen. 

Wie finde ich die richtige Finanzstrategie?

Damit Frauen sich dem alltäglichen Thema „Geld“ in all seinen Facetten entspannter stellen, brauchen sie zumindest Basiswissen. Klarheit über die eigenen Ziele, Erfahrungen und Vorstellungen hilft bei der Entscheidung, welche Geldanlage geeignet ist. Der Vortrag liefert Grundkenntnisse und zeigt, wie Frau ihre persönliche Strategie findet. 

Renate Kewenig – frauINVEST Anlageberatung, Geschäftsführung
www.frauinvest.de 

Gemeinsam mit ihrer Mitinhaberin Friederike Fuchs berät Renate Kewenig von frauINVEST Anlageberatung seit 1996 weibliche und männliche Kunden rund um das Thema Geldanlage. Spezialisiert auf Investmentfonds entwickelten die Expertinnen einen kundenorientierten Beratungsprozess, vom kostenlosen Erstgespräch bis hin zur Umsetzung geeigneter, unabhängig ausgewählter Fondslösungen. Das Ziel – Vermögenszuwachs bei vertretbaren Schwankungen – verfolgen die beiden Inhaberinnen Renate Kewenig und Friederike Fuchs aus Überzeugung. Damit liegen sie heute nach den Erfahrungen der Finanzkrise bei den Anlegern wieder voll im Trend.

Warum ist die Börsenpsychologie für den Anlageerfolg so wichtig?

Die Börsenpsychologie zählt zu den großen Themen, wenn es darum geht, das Anlegerverhalten zu untersuchen, Gründe für einen explodierenden Bullen- oder dramatisch abstürzenden Bärenmarkt aufzuspüren. Warum eilen DAX & Co. von einem zum nächsten Allzeithoch? Umgekehrt: Warum werfen entnervte Anleger im Crash ihre Aktien zu den Tiefstkursen auf den Markt? Die Börsenpsychologie ist mit im Spiel, wenn wir hinterfragen, warum die Charttechnik, die sich auf wiederkehrende Verhaltensmuster stützt, so viele Anhänger hat, obwohl die Börse selbst nicht auf das Gestern, kaum auf das Heute, sondern auf das Morgen und Übermorgen ausgerichtet ist. Warum neigen Anleger zu Euphorie und Gier im Aufwärtstrend und zu Angst und Panik bei sinkenden Kursen? Warum wird das menschliche Verhalten so stark vom Massenphänomen Herdentrieb, von Verdrängung, Sündenbocksuche, Bauchgefühl und dominanter Sichtweise geprägt? Warum lernen wir so wenig aus den Fehlern der Vergangenheit? In ruhigen Zeiten beeinflusst die Börsenpsychologie das Marktgeschehen zu 30 bis 40 %, in extremen Marktsituationen zu 80 bis 95 %. Die meisten Menschen hassen Verluste weitaus mehr als dass sie Gewinne lieben.

Beate Sander – Börsenbuchautorin, Börsenanalystin

Beate Sander beschäftigte sich schon während ihrer aktiven Zeit als Realschullehrerin mit der Börse. Die Pädagogin gründete eine Börsen-AG und machte mit einem Schul-Börsenratgeber und der »Börsenführerschein«-Serie auf sich aufmerksam. Heute arbeitet die Autorin als VHS-Dozentin und Kundenberaterin für Börsenwissensfragen, schreibt Börsenbücher, Börsenkommentare und Wirtschaftskolumnen und gehört dem Analystenteam der Börse München für das Mittelstandsegment M:access an.

Die Macht und Wucht der Worte – Gut gemeint – falsch gesagt! - und nun...?

Wie werde ich eine attraktive Gesprächspartnerin, wie überzeuge ich leichter, effektiver? Was hat Ihre persönliche Einstellung mit der Art & Weise Ihrer Kommunikation zu tun? Was erhöht meinen Erfolg  und meiner Unternehmergesundheit nachhaltig?
Bill Clinton sagte: „Die Gewinner der Zukunft beherrschen das Spiel der Emotionen.“ Wie geht das Spiel, was sind die Regeln?
Neurokommunikation – Ihr persönlicher Schlüssel zum Erfolg.
Wie kann ich Emotionen erfolgreich nutzen um mich als Erfolgsmarke aufzubauen? Erkenntnisse der Hirnforschung zeigen was anziehend wirkt, was motiviert, was zielführend ist und gleichzeitig auch noch unbewusst Ihre Widerstandskraft/Resilienz aufbaut.
Im anschließend kostenfreien Workshop haben Sie die Möglichkeit Ihren Individuellen 3+1 Punkteplan zu erarbeiten.

Frau Astrid Arens – Geschäftsführerin der Leo da Vinci Deutschland GmbH
Link www.leodavinci.de

Frau Astrid Arens ist Trainerin, Speakerin, Autorin und Abenteurerin. Über 28 Jahre Vertriebserfahrung in der Pharmaindustrie, im gehobenen Mittelstand, Topact des Weltkonzerns Procter & Gamble, Sales – Key Account – Business & Fieldcoaching sowie im Training. Sie ist Expertin für die Themen Leistungs- und Gesundheitstuning, Stressmanagement, Neurokommunikation, Emotion Selling und Vertrieb, basierend auf den neusten Erkenntnissen der Hirnforschung.
Mit ihrem eigens dafür ausgebildeten Trainerteam unterstützt sie seit Jahren namhafte Unternehmen bei der europaweiten Integration von Vertriebs- und Performance-  & Health Konzepten. Begeisterte Kunden sind: zB. Volksbanken, Apobank, Wertpapierhandel, Delphi, Porsche, Vaillant u.v.a.m. Mehrere tausend Teilnehmer und Zuhörer lieben ihre erfrischende Art, ihren Humor und die Fähigkeit komplizierte Inhalte einfach und verständlich zu vermitteln, sie überzeugt mit Witz, Charme, Ihrem Wissen und gelebter Praxis.

Workshop: Gut gemeint – falsch gesagt! – Neurokommunikation
Aus der Praxis für die Praxis. Alltagstauglich, praxisnah, inspirierend und nachhaltig. Eine individuelle Ausgestaltung des 3+1 Punkteplanes für Ihren persönlichen Erfolg – Ihr persönlicher Erfolgsschlüssel

Sonderaktion: Stresslevel - Messung
Zum ersten Mal in Frankfurt auf der Anlegermesse 2015 haben Sie die Möglichkeit Ihren persönlichen Stresslevel zu messen, wenn es um Finanzen geht. Nutzen Sie die Chance und schauen Sie einmal genau hin. Erfahren Sie mehr über sich und den Einfluss von Geld.
Die Messdauer beträgt ca. 4-5 Minuten an den Fingerkuppen, einfach, schnell und aussagekräftig.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Unser Informatiosstand Leo da Vinci Deutschland, die ersten Leistungs- und Gesundheitstuner Deutschlands und Europas. Ihre Nr. 1

Workshop Börsenführerschein

Börse? Aktien? Anleihen? Charttechnik?

Die Bestandteile und Geschehnisse an den weltweiten Kapitalmärkten sind sehr komplex. Jedoch kommen die Themen rund um die Funktionsweise der Finanzwelt trotz ihrer hohen Bedeutung oftmals viel zu kurz.

Als Antwort stellt der Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen (BVH) e.V. den Workshop Börsenführerschein vor. Mit dem Ziel den Grundstein für ein tiefes Verständnis für Kapitalmarktwissen zu legen, informiert dieser Workshop in einer einfachen und zugleich fundierten Art über die dafür nötigen Grundlagen. Von Börse, Handel, Anlageprodukten hin zu verhaltensökonomischer Fragestellungen bietet dieser Workshop einen breiten Überblick über eine Vielfalt relevanter und interessanter Themen.

Referentin: Katharina Schreiner

Katharina Schreiner studierte Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München. In ihrer Freizeit engagierte sie sich beim Akademischen Börsenzirkel München e.V. In dem Verein war sie ehrenamtlich jeweils ein Jahr lang Vorstands- und Beiratsvorsitzende. Für ein Praktikum als Aktienhändlerin absolvierte sie die Börsenhändlerprüfung der Frankfurter Wertpapierbörse. Sie sagt, dass der BVH Börsenführerschein eine solide Grundlage für die Händlerprüfung war. Heute ist sie Trainee bei einer Bank in Frankfurt.

Unser Newsletter 2015-01

FFfF_Newsletter_2015-01.pdf

2.7 M

Für weitere Fragen sind wir für Sie da:

069 - 95 92 46 0